ARAT - BBT - NHPT - ASECS-MULTITHERAPIE

ICF-Assessment- und Therapiebox für die obere Extremität

Ein mobiles “All in one Package” für Befund und Behandlung der oberen Extremitäten. Die ICF bietet unter anderen für den klinischen Befund der oberen Extremitäten valide, reliable und auch praktikable Assessments. Für die Qualität der Therapie und eine einheitliche Dokumentation bilden diese Messverfahren mittlerweile eine wichtige Grundlage.

Assessments und Behandlung – kreativ vereint

Die mobile ICF Assessment – und Therapiebox kombiniert in einzigartiger Weise einige der ,,Assessment-Favoriten” im Bereich der Befundung für die obere Extremität mit einer Vielzahl evidenzbasierter Behandlungsmöglichkeiten. Action Research Arm Test (ARAT), Box and BlockTest (BBT) und Nine hole PegTest (NHPT) bieten einen kompakten motorischen Befund des betroffenen Armes, der Hand und der Fingergeschicklichkeit auf Aktivitätsebene der ICF. Die neu entwickelten Assessment Sticks zur Evaluierung caudaler Subluxationen (ASECS) für den Befund auf Körperstruktureben der ICF ergänzen sinnvoll die Testpalette.

Die oben beschriebenen Assessments können mit wenigen Handgriffen, minimalem Zeitaufwand und ohne zusätzliches Werkzeug oder Material aufgebaut werden.  Die entsprechenden Testmanuale mit bebilderten ,,Schritt für Schritt” Anleitungen und Dokumentationsvorschläge liegen selbstverständlich bei .

Download ProduktflyerDownload Produktprofil

Effizient, praktikabel, indikativ – vom Test direkt zur Therapie

Dafür bietet die ICF Assessment- und Therapiebox eine Vielzahl von Möglichkeiten. Der ARAT lässt sich zum Beispiel sofort in ein „Therapiegerüst” verwandeln, an welchem Arm- und Handfunktionstraining in verschiedenen Ebenen und Höhen durchgeführt werden kann. Breit gefächerte Therapievariationen von aufgabenorientierten Behandlungen wie Wäsche aufhängen, distales Arbeiten mit Klammern und verschieden großen Grillzangen, Handfunktionstraining mit kleinkalibrigen Gegenständen wie Korken und Würfeln bis hin zum sensomotorisch isolierten und bilateralen Üben sind möglich.

Hygienisch, sauber, desinfizierbar – den Ansprüchen gerecht werden.

Die ICF Assessment – und Therapiebox entspricht einem Medizinprodukt der Klasse 1. Alle Materialien sowie das Zubehör sind mit Flächendesinfektionsmittel behandelbar und abwaschbar, sämtliche Lackierungen sind lebensmittelecht.

Mobil und Platzsparend – ideal für ambulante und stationäre Therapie

Die ICF Assessment – und Therapiebox bietet durch ihre intelligente Mobilitätslösung vielfältigste Einsatzmöglichkeiten
vom ambulanten Hausbesuch über die Arbeit in der Therapiepraxis bis hin zum stationären Einsatz. Der eigens entwickelte Klapptrolli mit Haltebügel und Skateboard rollen ermöglicht einen sicheren, reibungslosen Transport sowie optimales Handling. Selbstverständlich ist die ICF Assessment-und Therapiebox auch tragbar und dazu mit einem Transportgriff versehen.

Alle Angebote können ohne großen Zeit- und Platzaufwand anhand der integrierten Möglichkeiten und Materialien der ICF Assessment – und Therapiebox dem Betroffenen geboten werden. Bereiche wie Stützen und Fixieren, Greifen und Loslassen, Manipulieren, Fingergeschicklichkeit, Bewegungsbeobachtung, Aktivieren des Spiegelneuronensystems und vieles mehr können dadurch abgedeckt werden. Durch die beigelegte ,,Praxisreihe Eigentraining” (Hemiplegieprogramm, Facialistraining, Handfunktionstraining, Korkenprogramm, Handödemprogramm, Mobilisation der spastischen Hand) ist das aktive repetitive Beüben und Shaping verschiedenster motorischer Problematiken mit der Vernetzung zum selbstkontrolliertem Üben und Unterstützung der Behandlung durch z.B. Angehörige möglich.

Evidenzbasierte Therapieverfahren wie beispielsweise die Spiegeltherapie werden durch den integrierten bruchsicheren Plexiglasspiegel, welcher hinter der Designplatte der Box verborgen ist, ermöglicht. Zum Facialistraining oder auch für fingermotorische Übungen kann der Spiegel selbstverständlich ebenfalls aufgestellt oder aber als schräge Ebene hingelegt werden.

ICF Assessment und Therapiebox

Inhalts- und Bestandsliste

  • 1 Klapptrolli mit Skateboard rollen
  • 1 Gehäuse mit abziehbarer Schutz- und Designwand inkl. Plexiglasspiegel
  • 1 Plattform mit integriertem Klappgerüst für ARAT oder Therapie
  • 1 Kiste inkl. 142 Holzwürfeln a 25 mm
  • 1 Brett
  • 1 Trennwand für BBT
  • 1 Solitair inkl. NHPT
  • 36 Steckdübel für NHPT und Solitair
  • 4 Holzwürfel (je 100 mm, 75 mm, 50 mm und 25 mm)
  • 1 Holzkugel (70 mm)
  • 2 Metallröhrchen (je 10 mm und 25 mm Durchmesser)
  • 1 Stein (10 x 25 x 108 mm)
  • 1 Metallkugel (6 mm)
  • 1 Glaskugel (15 mm)
  • 1 Unterlegscheibe aus Metall
  • 2 Plastikbecher (1 Becher mit Skalierung)
  • 2 Plastikdeckel
  • 2 Metallstifte (je 95 mm lang)
  • 2 Rundhölzer mit Steckstift
  • 6 Mini T-Shirts (in 2 verschiedenen Größen)
  • 20 Wäscheklammern
  • 1 Stangengerüst mit seitlicher Holzführung
  • 2 Metallstangen
  • 1 Stoppuhr
  • 13 Korken in Plastiktüte
  • 1 Grillzange groß
  • 1 Grillzange klein
  • 6 Fachbücher „Praxisreihe Eigentraining” (Handfunktionstraining, Korkenprogramm, Hemiplegieprogramm, Handödemprogramm, Facialisprogramm)
  • 1 Manual BBT (mit Bildanleitung und Dokumentationsvorschlag)
  • 1 Manual NHPT (mit Bildanleitung und Dokumentationsvorschlag)
  • 1 Manual ARAT (mit Bildanleitung und Dokumentationsvorschlag)